n@work-Backbone

Nur ein starker Rücken kann große Lasten tragen – so auch das Backbone von n@work!  

Unser Backbone erstreckt sich über die wichtigsten Netzwerkknoten der Hansestadt (Airportcenter/Luisenweg/ Süderstraße). Dadurch sind wir kurzfristig in der Lage, unsere Anbindungen durch einfache Inhouse-Verkabelung zu erweitern oder zu wechseln. Wir sind momentan über diverse Gbit-Verbindungen an verschiedene Transit-Provider und Austauschknoten angeschlossen. Das alleine sagt jedoch noch nichts über unsere Performance aus. Mindestens genau so wichtig ist es, dass wir unsere Leitungen nicht überbuchen und über genügend freie Bandbreite verfügen, um auch massive Spitzen oder Ausfälle auf anderen Leitungen kompensieren zu können. 

Vorteile des n@work-Backbone:

  • Peering am Hamburger DE-CIX
  • Hochverfügbare und redundante Ringstruktur
  • Verbindung zu den wichtigsten Netzwerkknoten Hamburgs
  • Keine Überbuchung
  • Uplink zu mindestens zwei internationalen Carriern

n@work ist Mitglied der RIPE. Seit 1999 betreiben wir ein eigenes AS (Autonomes System) und seit 2002 den Hamburger Internet-Austauschknoten WORK-IX, der 2007 vom DE-CIX übernommen wurde und von n@work weiterhin technisch betreut wird. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem Vertrieb.

Preisliste anfordern

Finden Sie Ihre individuelle Lösung mit unserem Baukastensystem.

Fordern Sie jetzt unsere Preisliste für das Rechenzentrum als PDF-Version an!

* Pflichtfelder

Seite drucken Nach oben