Neben Wechselspannungs (AC) USV Anlagen betreiben wir in beiden Rechenzentren jeweils zwei 48V Gleichspannungs (DC) USV Anlagen. Die DC Technik kommt eigentlich noch aus Zeiten der analogen Telefonie, als Telefonverbindungen noch mit Relais vermittelt wurden. In diesem Umfeld hat sie sich bis heute erhalten, weil die USV Anlagen einfacher aufgebaut sind und die Verbraucher direkt hinter den Batterien betrieben werden. Bei einer AC USV muss aus der Gleichspannung der Batterien immer noch Wechselspannung generiert werden und das ist Technik, die auch einmal ausfallen kann. DC USV Anlagen sind letztlich weniger störanfällig. Genutzt wird die Gleichspannung meist von Router oder Switch Komponenten, teilweise verfügen die Geräte auch über ein DC und ein AC Netzteil. Unsere wichtigsten Netzwerk Komponenten werden größtenteils mit DC versorgt.

Das Rechenzentrum in der Wendenstraße wurde Ende der 90er Jahre als reines Telehaus, also als Rechenzentrum für Telekommunikationsunternehmen geplant. Als wir das Rechenzentrum dann 2004 übernommen haben, war die DC USV Anlage deutlich größer dimensioniert als die AC Anlage. Nach insgesamt mehr als 20 Jahren Betrieb ohne einen einzigen Ausfall, haben wir die Anlage nun durch neue modulare Technik ersetzt. Die neuen Anlagen sind etwas energieeffizienter und hoffentlich genau so zuverlässig.